Die passende Universität für Ihr Auslandsstudium:
Uni- und Programmsuche
1.
2.
3.

Preiswert ins Paradies: Auslandssemester in Asien

Möglichkeit für ein Last-Minute Auslandssemester gesucht? Mit IEC geht es preiswert und unkompliziert nach China, Indonesien, Malaysia, Südkorea oder Thailand!

Der Weg ins Ausland ist gerade erschwert, längerfristiges Planen schwierig, aber eine Erfahrung für den Lebensweg ist ein Auslandssemester allemal. Was liegt derzeit also näher als eine unkomplizierte und vergleichsweise spontan realisierbare Option, wenn es ums Auslandsstudium geht: ein Auslandssemester in Asien. Ob China, Indonesien, Japan, Südkorea oder Thailand - lassen Sie sich jetzt vom IEC Beratungsteam informieren. Sofern es die Lage nächstes Jahr erlaubt, hat ein Auslandssemester in Asien viele Vorteile:

Beratungsanfrage

1. Unschlagbar preiswert

Ein Auslandssemester in Asien ist sehr günstig im Vergleich zu anderen Orten auf der Welt, z.B. Australien oder den USA. Mit Auslands-BAföG, kann man hier sogar Geld sparen, denn das Semester in Deutschland ist dann mitunter sogar teurer. Die Studiengebühren der IEC Partneruniversitäten in Asien werden in den meisten Fällen zu 100% vom Auslands-BAföG abgedeckt. Doch auch ohne Auslands-BAföG lassen sich die Studiengebühren von rund 1.500 EUR für ein Auslandssemester in Asien bewältigen.

Die durchschnittlichen Lebenshaltungskosten inkl. Miete und Verpflegung betragen auch in den großen Metropolen Asiens nur um die 400 EUR im Monat. Auch Freizeitaktivitäten, Wochenendtrips oder Reisen in andere asiatische Länder sind sehr erschwinglich.

2. Hohe Standards an den Universitäten

IEC vertritt einige der besten Universitäten Südostasiens. Die Kasetsart University in Bangkok ist eine  der besten Universität Südostasiens. In Asien sind viele Länder im Aufschwung und die wirtschaftlichen Dimensionen auf einem ganz anderen Level als in Europa. Die Universitäten bilden die Top-Manager von morgen aus.

Ein Beispiel: Die Hankuk University of Foreign Studies in Seoul symbolisiert die rasante Entwicklung Südkoreas vom kriegsgeschädigten Agrarland zu einer der führenden Wirtschaftsnationen der Welt. Die junge Universität ist in wenigen Jahren zur Spitzenuniversität avanciert und gilt als Südkoreas Kaderschmiede für Diplomat/innen und Manager/innen.

Das breite Studienangebot an den IEC Partneruniversitäten ermöglicht neben konventionellen Kursen in BWL oder Informatik übrigens auch Spezialfächer wie z.B. Tropical Agriculture an der Kasetsart oder The Art of Life an der Shih Chien University. Wer geschäftlich später in Asien agieren möchte, kommt an einem Auslandssemester in Asien nicht vorbei.

3. Studieren, wo andere Urlaub machen

Phuket in Thailand und Bali in Indonesien sind zwei der beliebtesten Urlaubsorte der Welt. Hunderttausende strömen jährlich auf die paradiesischen Inseln und das aus gutem Grund: subtropische Temperaturen, kulinarische Köstlichkeiten und die spektakuläre Tier- und Pflanzenwelt begeistern ausländische Besucher/innen. Um die Kultur, die Menschen und das Leben vor Ort richtig kennenzulernen, genügen drei Wochen Urlaub jedoch nicht. Ein Auslandssemester gibt einem die Zeit und die Freiheit diese wunderschönen Inseln und ihre Bewohner/innen zu entdecken.

Mit IEC können Sie an diesen Urlaubszielen studieren:

4. Einfache Bewerbung

Dank der Kooperation zwischen IEC und Asia Exchange ist die Bewerbung an einer asiatischen Universität schnell und unkompliziert: Innerhalb von zehn Tagen erhalten Sie die Zusage zum Auslandssemester. Und je eher Sie sich bewerben, desto sicherer ist Ihnen die Zusage.

Das Team von Asia Exchange besteht aus absoluten Asien-Expert/innen, die auf jede Frage eine Antwort haben und im persönlichen Kontakt mit den Universitäten vor Ort stehen. IEC und Asia Exchange begleiten Sie kostenlos von der ersten Anfrage bis zur Einschreibung für ein Auslandssemester in Asien. Dazwischen beraten wir Sie gern zu allen wichtigen Themen, z.B. zur Finanzierung, Bewerbung, Notenanerkennung und Versicherung. Jetzt das IEC Beratungsteam kontaktieren:

Beratungsanfrage

Das erleben Studierende auf Bali:

Geschrieben von: