Die passende Universität für Ihr Auslandsstudium:
Uni- und Programmsuche
1.
2.
3.

Auslandssemester in Hawai'i: "Genauso traumhaft, wie ich es mir vorgestellt habe"

Sophie verbringt zurzeit ein Auslandssemester an der Hawai'i Pacific University (HPU). Im Interview erzählt sie, wie sie trotz Corona-Pandemie zu dieser Entscheidung gekommen ist und was sie vor Ort erlebt. 

Im Auslandssemester wunderschöne Natur erkunden, Surfen lernen, an den Strand gehen und auf hohem Niveau in Kleingruppen studieren? An der Hawai'i Pacific University ist all das möglich bei ausgezeichneter Lehre für vergleichsweise niedrige Studiengebühren. Das erlebt zurzeit Sophie, die wir zu ihrem derzeitigen Auslandssemester befragen durften.

IEC: Sophie, Sie sind seit Januar an der HPU auf Hawai'i. Wann haben Sie sich dazu entschieden ein Auslandssemester auf Hawai'i zu absolvieren und wie sehr hat die Corona-Pandemie Ihre Entscheidung und später auch den Bewerbungsprozess und Ihre Anreise beeinflusst?

Sophie: Ich habe mich bereits im Januar 2020 für ein Auslandssemester an der HPU entschieden. Ursprünglich hatte ich Herbst 2020 geplant, musste dann aber aufgrund der Pandemie um ein Semester verschieben, da ich letzten Sommer nicht in die USA einreisen konnte. Obwohl ich mein Auslandssemester umplanen musste, war für mich klar, dass ich in jedem Fall gehen möchte, wenn es möglich ist. Trotzdem habe ich die Bestimmungen und Infektionszahlen vor Ort natürlich verfolgt.

IEC: Wie gefällt es Ihnen bisher auf Hawai'i und an der HPU? Wie sieht der Unterricht und das Studierenden-Leben momentan aus?

Sophie: Mein Aufenthalt auf Hawai'i ist genauso traumhaft, wie ich es mir vorgestellt habe. Ich habe drei Masterkurse belegt, die jeweils abends stattfinden. Alle Professor*innen sind sehr nett und hilfsbereit und es ist auch schön, wieder Präsenzunterricht zu haben. Auf jeden Fall bleibt genug Zeit neben der Uni um zu Surfen, Wandern und die Gegend zu erkunden. Die meisten Studierenden leben in Waikiki und wenn man gerne draußen ist, gibt es hier immer etwas zu tun.

IEC: Wie macht sich die Corona-Krise auf Hawai'i bemerkbar? Inwiefern hat sie Einfluss auf Ihr Auslandssemester bzw. denken Sie, dass Ihre Erfahrung vor Ort ohne Corona-Pandemie eine andere gewesen wäre?

Sophie: In Hawai'i sind die Infektionszahlen derzeit sehr niedrig, daher finden die Vorlesungen in Präsenz statt und Treffen mit anderen Studierenden sind bis zu zehn Leuten erlaubt. Es herrscht natürlich Maskenpflicht in Innenräumen und Sportveranstaltungen der HPU sind nicht möglich, aber trotzdem gibt es unzählige Möglichkeiten, sich zu treffen und neue Leute kennenzulernen. Außerdem ist die Insel aufgrund der fehlenden Tourist*innen ungewöhnlich leer und man hat die Chance, die Strände und Wanderwege abseits der Touristen*innenmassen kennenzulernen.

IEC: Was würden Sie Studierenden empfehlen, die sich jetzt gerade für ein Auslandssemester ab Herbst 2021 bewerben möchten? Auf jeden Fall trotz Corona-Unsicherheiten bewerben oder lieber warten?

Sophie: Ich würde mich auf jeden Fall trotz Covid bewerben. Die Erfahrung ist einmalig, hier auf Hawai'i macht die Natur die zusätzlichen Regeln mehr als wett und ich habe meine Entscheidung bisher noch keinen Tag bereut.

IEC: Gibt es sonst noch etwas, dass Sie loswerden möchten? 

Sophie: Ich wünsche allen Studierenden viel Spaß im Ausland. Der Organisationsaufwand und die Anreise inklusive Covid-Test sind sehr anstrengend, aber es lohnt sich.

 

Jetzt auch an der HPU studieren

Erleben Sie an der Hawai'i Pacific University ein Auslandssemester umgeben von Natur und diversen Outdoor-Möglichkeiten wie Surfen und Wandern neben ausgezeichneter Lehre. Das IEC Beratungsteam informiert Sie zu Ihren Studienmöglichkeiten und weiß auch zu Fragen der Finanzierung Bescheid. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns!

Beratungsanfrage

Geschrieben von: