< zurück zum Blog von Mark Hermle
< zurück zum Universitätsprofil: San Diego State University

Die mexikanische Zwillingsstadt von San Diego

Wenn gerade keine midterms anstehen und ich am Wochenende Zeit habe versuche ich so gut wie immer San Diego und Umgebung zu erkunden. Circa 2,5h vom Zentrum San Diego’s befinden sich die Imperial Dunes, ein Wüstenabschnitt mit Dünen direkt an der mexikanischen Grenze. Fun fact: Die Grenzstadt auf der amerikanischen Seite nennt sich Calexico, während die Stadt auf der mexikanischen Seite Mexicali heißt. Viele amerikanische Studenten bevorzugen vor allem zum feiern gehen jedoch Tijuana, welche sozusagen die mexikanische Nachbarstadt zu San Diego ist. Ich persönlich war erst ein mal dort und finde es ist eine definitiv sehenswerte Stadt, da man sich im Vergleich zu SD wie auf einem ganz anderen Kontinent fühlt. Ich würde jedoch nicht empfehlen ohne jemanden der fließend spanisch spricht dort unterwegs zu sein, da Tijuana seit Jahrzehnten ein Zentrum für Drogen-/Menschenschmuggel und Kartelle ist.

 

Mark Hermle zuletzt bearbeitet am 10.06.2020